GRUNDTVIG
              Lifelong Learning Programme

Medien Pool

Mehr Integration von Menschen mit Migrationshintergrund

Gute Praxisbeispiele für gelungene Integration durch interkulturelle Beratung sollen öffentlichkeitswirksam platziert werden und auf diese Weise zur Nachahmung anregen. Ob Berater/inen, Bildungsstätten, Förderer, Arbeitgeber/innen oder andere Multiplikatoren, Medien sowie natürlich diejenigen, um die es geht: Menschen der Zielgruppe; jeder soll in jeweils seinem Umfeld entdecken, wie sich interkulturelle Öffnung umsetzen und berufliche Inegration erreichen lässt.

Folgende Fotos bieten sowohl Eindrücke von Menschen der Zielgruppe, die im Rahmen der Best-Practice-Beispiele von interkulturellen Beratungen profitiert haben wie von Projekttreffen im Rahmen der Mobilitäten der Lernpartnerschaft.

Juri Ottmaa aus Estland beschäftigt bei der Firma VEOLIA, Dormagen, nimmt am Vorbereitungsseminar Externenprüfung zum Kfz-Servicemechaniker teil.


 
 

Bis zu 2.500 bar Druck können die Pumpenfahrzeuge der Firma Veolia aufbauen, und Juri Ottmaa ist auch für deren Wartung zuständig.

»Safety first« - Juri Ottmaa und Dietmar Klötsch, prüfen die Sicherheitsbestimmungen für die Arbeit an den Höchstdruckpumpen


Gökhan Cetin, Firma BIA, Solingen, nimmt am Vorbereitungsseminar Externenprüfung zum Kfz-Servicemechaniker teil.


 
 

Gökhan Cetin hat nach 10 Monaten pauken seinen ersten qualifizierten Berufsabschluss fast in der Tasche.

Gökhan Cetin ist auch für die computergestützte Steuerung von Maschinen verantwortlich 

Rachid El Houfia, KFZ-Dickhof, Krefeld, nimmt am Vorbereitungsseminar Externenprüfung zum Kfz-Servicemechaniker teil.


 
 

Nach der erfolgreichen Externenprüfung zum Kfz-Servicemechaniker will Judoka Rachid El-Houfia den "schwarzen Gürtel im Handwerk" ablegen: den Meister.

Schwiegermutter und zugleich Chefin: Maria Dickhof und Rachid El-Houfia verstehen sich bestens.

Ein weiteres Beispiel  für gelungene interkulturelle Beratung ist im folgenden Film zu sehen.

Entlassene Textilarbeiterinnen und Arbeitnehmer wurden unterstützt, wobei sowohl eine Unterstützung beim Aufbau von Unternehmen als auch eine Unterstützung bei der Suche nach einem neuen Job auf dem Arbeitsmarkt(vor allem für Frauen) geleistet wurde, um ein ausreichendes Einkommen für den Rest ihres Berufslebens zu erhalten.

Film Labour Pool Teil 1 »

Film Labour Pool Teil 2 »

 

Interessenten, die sich gleichfalls mit ihrer Erfahrung einbringen möchten, gute Beispiele aus der beruflichen Integration kennen oder auch das Thema interkulturelle Öffnung durch Personal- oder Organisationsentwicklung für sich entdeckt haben, schreiben an: