Neocraft

Neocraft

NeoCraft beschreibt die Möglichkeiten zur Nutzung moderner computer- und internetbasierte Technologien (Web 2.0), um das Wissen über alte traditionelle Handwerksberufe zu bündeln, zu erhalten und weiterzugeben. Hierzu haben die Projektpartner aus den teilnehmenden Partnerländern Belgien, Bulgarien und Deutschland einen virtuellen Katalog (finden Sie hier) zusammen gestellt, der auf dem weltweit verbreiteten, kostenlosen und webbasierten Spiel ‘Geocaching’ basiert und insgesamt 52 Geocaches in den beteiligten Ländern mit Beschreibungen zu alten Handwerksberufen beinhaltet.

Das Projekt ‘NeoCraft – Neue Zugänge zu alten Handwerken’ endet am 31.07.2014. Auf Basis der bisherigen Erkenntnisse sind die Partner der Überzeugung, dass sich das Instrument Geocaching sehr gut dafür eignet, um in der beruflichen Bildung einen sinnvollen Beitrag als innovative Lehrmethode zu leisten. Daher haben die Projektpartner einen entsprechenden Projektantrag im Rahmen des Förderprogramms ERASMUS+ eingereicht, über den im Laufe des Sommers 2014 entschieden wird.

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.